beat your best

Vorwort von Jörg Heuer 
Autor & Reporter sowie Chefredakteur bei Looping Group 

Um ein hochgestecktes sportliches Ziel zu erreichen, um große Titel zu erringen, um seine Träume zu verwirklichen und in der Lage zu sein an, sogar über seine Grenzen zu gehen, muss man zuallererst so sein: Charakterstark und erfolgshungrig! Selbstbewusst und diszipliniert, ehrgeizig und tatkräftig, furchtlos, entschlossen und fleißig. Beharrlich, ausdauernd und leidenschaftlich. Man muss seine Ziele einfach mit Herz, Seele – und 
mit einem sehr guten Plan angehen. Das alles sind die Eckpfeiler nicht nur für sportlichen Erfolg. Und dann hat man vielleicht die Chance – wie viele in diesem Buch fotografierte Leistungssportler – Medaillen bei großen Wettkämpfen zu erringen, sogar Weltmeister, Olympiasieger oder auch Vorbild zu werden. Mike Meyer, der all diesen Athleten so beeindruckend nahe gekommen ist, der sie so intensiv, emotional, authentisch und einzigartig in Szene gesetzt hat, ist in der Disziplin Fotografie auch längst so etwas wie 
ein Leistungssportler. Das zeigen seine Bilder in diesem Buch, für das der Fotokünstler augenscheinlich Seelenverwandte traf und porträtierte. Und tatsächlich war Mike auch in seinen sehr jungen Jahren mal ein Sportler mit großer Perspektive. Ein Radrennfahrer, der sich über viele Jahre eine enorme mentale Stärke antrainiert hat. Zwei seiner heutigen Leitsprüche lauten: „In der Bewegung liegt die Kraft!“ – und – „Beat your Best!“ 
Mike hat die Sportler-Gene und Sieger-Mentalität geschickt mit in seinen Beruf trans- feriert – und so ist sein Beruf längst auch für ihn Berufung geworden. Seine Disziplin. Sein Sport, in dem er es bereits zu einer gewissen Meisterschaft gebracht hat. Als Fotokünstler ist er längst auf dem Weg – im übertragenen Sinne – ein Medaillenaspirant, vielleicht sogar ein Titelanwärter zu werden. Er hat die Fähigkeiten, den Willen und das Zeug dazu. Seine starken Fotos in diesem Buch von einigen der größten Athleten unserer Zeit beweisen es. 
 

thomas röhler

christine salterberg

pascal ackermann

behind the scenes